Zusatzfunktionen:

ImpressumKontakt

Schriftgrößenauswahl:

A
A
A
Suche

Erweiterte
Suche


DIVI 3 / 2017, Seite 98, Wissenschaft

Johannes Kalbhenn1, Arnold Kaltwasser2, Alexander Brinkmann3, Rolf Dubb4

Ist Sedierung bei Beatmung noch zeitgemäß?

Sedation in mechanical ventilation – still state of the art?

Zusammenfassung: Die unbedingte Notwendigkeit von Sedierung des beatmeten Patienten und des Notfallpatienten ist ein weitverbreitetes Paradigma. Obwohl die negativen Begleiteffekte der Sedierung seit fast 20 Jahren bekannt sind, findet in Deutschland erst seit der Novelle der S3-Leitlinie „Analgesie, Sedierung und Delirmanagement“ aus dem Jahr 2015 ein langsames Umdenken statt. In diesem Artikel werden die Nachteile von „indikationsloser“ Sedierung noch einmal aufgezeigt und erklärt. Im Folgenden werden die letzten Indikationen für Analgosedierung besprochen. Danach wird auf nicht-medikamentöse und pharmakologische Alternativen zu aktuell praktizierten „Sedierungsregimes“ bei invasiv und nicht-invasiv Beatmeten sowie bei Notfallpatienten eingegangen.
Summary: Mechanical ventilation and sedation seem to be dogmatically linked in clinical practice. Negative side effects of sedation have been revealed in the last 2 decades. Comprehensive revisiting this practice however did not start before the 2015-revision of the national German guideline “Analgesia, sedation and management of delirium in intensive care”.
In this review the disadvantages of “not indicated” and residual indications of analgosedation are pointed out. Moreover non pharmacological and pharmacological options for making non-invasive and invasive ventilation feasible in not sedated patients are presented.

Der volle Artikeltext steht nur Abonnenten zur Verfügung!

Ausgabe 3 / 2017
Nutzen Sie alle Vorteile!


Nutzen Sie das volle Online-Angebot von DIVI. Als Abonnent der Zeitschrift können Sie sich kostenlos registrieren und exklusiv die Fortbildung absolvieren und alle Originalarbeiten online lesen!

Hier geht es zur Registrierung

Passwort vergessen?